Kreditvergabe wird auch für Bauherren 2020 schwieriger

Zum Jahreswechsel 2020 haben viele Banken sich entschieden, diverse Kriterien bei der Vergabe von Krediten für die Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung zu ändern. Dazu zählen veränderte Annahmefaktoren, neue Scoring Parameter und neue Bewertungsansätze für die Bonität des Kreditnehmers und der Immobilie.

Welche Kriterien bei der Bau- und Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

 Benutzerdefinierter Link Änderung-Baufinanzierung-Immobilienfinanzierung 2020


Benutzerdefinierter Link
Änderung-Baufinanzierung-Immobilienfinanzierung 2020

Durch die niedrigen Zinsen können sich augenscheinlich immer mehr Menschen die Finanzierungsrate für ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung leisten. Dazu gehören allerdings auch Darlehensnehmer, die kein Eigenkapital in die Immobilienfinanzierung einbringen. In der Vergangenheit war der Erwerb von Wohneigentum ohne Eigenkapital auch nicht immer problematisch, denn es gab mehrere Banken, die eine Bau- oder Immobilienfinanzierung auch ohne Eigenkapital begleitet haben.

Nun haben jedoch vereinzelt diese Banken ihre Annahmerichtlinien und Scoring Parameter verschärft, sodass sich hier weniger Finanzierungen ohne Eigenkapital begleiten lassen. Insbesondere wird es dabei noch schwieriger, wenn noch Privatkredite oder sonstige Verbindlichkeiten dazukommen. Auch hier wird bereits deutlich kritischer bei der Kreditvergabe der Bau- oder Immobilienfinanzierung geprüft.

Der Kauf der Immobilie und Modernisierung mit viel Eigenleistung – ungern gesehen

Der Ansatz von Modernisierungskosten mit einem hohen Teil an Eigenleistung in der Immobilienfinanzierung sehen immer mehr Banken kritisch. Entweder wird sogar die komplette Modernisierungshöhe, welche eine Bank finanzieren möchte an dem Kaufpreis gekoppelt oder es gibt eine festgesetzte Höchstgrenze an Eigenleistung, die von der Bank akzeptiert wird.

Banken sehen hier wahrscheinlich die Risiken, welche in so einem Vorhaben stecken, da sich eine alte abgewohnte Immobilie auch als „Fass ohne Boden“ entpuppen kann. Somit besichert die Bank bei der Immobilienfinanzierung im schlimmsten Fall eine Baustelle und der Kunde hat eine unfertige Immobilie.

Gründe für die Verschärfung der Kreditvergabe bei Immobilienfinanzierungen

Durch die niedrigen Zinsen und der guten Wirtschaftslage wurde für viele der Traum der eigenen Immobilie war.  Aktuell werden Immobilien teilweise bis 50 % teurer als noch vor 5 Jahren zum Kauf angeboten. Bei vielen Immobilienkäufer sind die Kredite langfristig bspw. bei steigendem Zinssatz der Immobilienkredite nicht finanzierbar. Sollten sich die Zinsen wieder erhöhen, die Wirtschaft schwächeln und die Immobilien Preise fallen, können dementsprechend viele Immobilienfinanzierungen in 10 oder 15 Jahren nicht mehr begleitet werden.

Die Banken und Versicherungen müssten nach Ablauf der Zinsfestschreibung die Immobilienkredit Vergabe neu bewerten und neue Sicherheiten bei gefallenden Immobilienwert vom Kreditnehmer einfordern.

 

Warum Sie eine kurze Zinsfestschreibung bei der Immobilienfinanzierung unbedingt vermeiden sollten

Im schlimmsten Szenario bewegt sich dann der Ganze Markt abwärts, was zu einer größeren Krise führen könnte. Hier jetzt stärker zu prüfen erscheint sinnvoll, allerdings wäre eine individuelle kritische Prüfung meist besser als verschärftes automatisiertes Scoring und höhere Antragsvoraussetzungen.

Auch die demografische Entwicklung des Immobilienmarktes spielt eine immer größere Rolle. Bereits ab 2025 wird die Nachfrage nach Wohneigentum sinken.  Ab dem Jahr 2030 wird der Markt mit Angeboten gesättigt sein. Eine niedrigere Nachfrage bei Immobilien führt automatisch zu günstigeren Preisen.

 

Vergleichen Sie jetzt Ihre Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung online und berechnen Sie die günstigste Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung in Magdeburg.

 

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü