Zinsentwicklung – Anschlussfinanzierung leicht gemacht

Denken Sie auch schon jetzt daran, wo der Zinssatz in 10 oder 15 Jahren stehen wird, wenn die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung ausläuft oder woher das Geld für irgendwann notwendige Reparaturen nehmen?

Die Antwort darauf kann sein: schon jetzt mit kleinen Beträgen Vorsorge schaffen.

Die Graphik zeigt, wo in wenigen Jahren die Zinsen für Baufinanzierungen wieder sein könnten und nach oben sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

Wie entwickeln sich die Zinsen in der Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung?

Und wer sich schon jetzt Darlehenszinssätze ab 1% nominal sichern möchte, kann das über den Abschluss und die Besparung eines Bausparvertrages tun. Das gilt für Kunden, die noch keine konkreten Wünsche, aber schon den Immobilienwunsch ins Auge fassen genauso wie für Modernisierer, Käufer, Bauherren, Anschlussfinanzierer von bestehenden Baufinanzierungen oder Vermögensaufbauer.

Bei den Bausparkassen passiert derzeit einiges: Guthabens- und Darlehenszins werden an die Zinsentwicklung des Marktes angepasst. Und die bewährten Vorteile des Bausparens wie Zinssicherheit, Flexibilität in der Spar- und Darlehensphase, kostenfreie Sondertilgungsmöglichkeiten sind die besonderen Vorzüge dieser Finanzierungsform. Auch die Sicherung der Förderungen, wie Wohnungsbauprämie, Arbeitnehmersparzulage und Riesterförderung steht im Focus der Bausparkassen.

Mit einem Darlehenszins ab 1% nominal können Sie einer Zinserhöhung für Ihre Baufinanzierung auf dem Markt entspannt entgegensehen, haben für Ihre Immobilie die optimale Vorsorge getroffen und können sich entspannt zurücklehnen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü