Warum die Feuerrohbauversicherung für den Hausbau unverzichtbar ist

Die Feuerrohbauversicherung ist schon in der frühen Bauphase unverzichtbar, denn sie schützt den Rohbau des neuen Hauses vor Brand, Explosionen und Blitzschlag. Diese Risiken können für den Bauherren fatale finanzielle Konsequenzen haben.

Feuerrohbauversicherung für den Hausbau unverzichtbar

Oftmals ist ein Abschluss der Feuerrohbauversicherung auch eine Forderung des Kreditgebers für den Hypothekenkredit, um die genannten Risiken abzusichern. Der Vorteil dieser Versicherung liegt dabei nicht nur in der ersten Absicherung des Bauprojektes, sondern er besteht auch darin, dass viele Anbieter die Versicherung kostenlos anbieten, wenn bei ihnen die Wohngebäudeversicherung für das fertiggestellte Objekt abgeschlossen wird.

Wichtig bei dem Abschluss ist die Versicherungsdauer. Sie kann zwischen 6 bis sogar 24 Monate betragen. Um auf unvorhergesehene Bauverzögerungen reagieren zu können, sollten Sie eine ausreichende Dauer wählen. Eine Verlängerung lässt sich auf Kulanz des Versicherers allerdings oft aushandeln.

Als Bauherren müssen Sie auf jeden Fall beachten, dass Hagel-, Sturm- und Leitungswasserschäden generell ausgeschlossen sind, da die Wohngebäudeversicherung erst greift, sobald das Haus bezugsfertig ist. Hier können Sie die Feuerrohbauversicherung berechnen.